Denn nichts ist wahrer oder weniger wahr.
Sondern nur mehr oder weniger wirksam.

Antoine de Saint-Exupéry, 1900 - 1944


Der Verein möchte mit diesem Projekt präventiver Erziehungsberatung die psychisch-physische Gesundheit der Kinder stärken, indem Eltern direkt beraten und therapeutisch begleitet werden. Somit wird das "Herumschrauben" an den Kindern - mittels Kinder- und Jugendtherapie sowie Psychopharmaka (inkl. Ritalingabe ohne klare Beweise der Notwendigkeit) - gemindert. Selbstverständlich erfolgt dies ohne Verhinderung dabei medizinisch eindeutig notwendiger Maßnahmen.

Fast alle psychischen und psychosomatischen Störungen bei Kindern können dadurch verhindert, gemildert oder geheilt werden, indem:

  • Kinder nicht mehr so ungern in die Schule gehen, weil sich dort grundlegen vom Rahmen her etwas wandelt
  • Eltern etwas in der Familie verändern – entweder pädagogisch beim Erziehungsstil oder in ihrer eigenen Lebensgestaltung beziehungweise ihrer Partnerschaft


Durch moderne Testverfahren werden die Kinder einmalig ausgetestet auf eine Weise, die ihnen selbst Spaß macht und sie nicht zusätzlich belastet. Daraufhin werden Eltern beraten hinsichtlich möglicher Lösungsansätze und Veränderungen.

Praktisch zeigt sich, dass die Gesundheit und Unbeschwertheit der Kinder allein durch freiwillige, weil gut und professionell begleitete, Veränderung bei den Eltern herstellbar ist. Diese können dann auch als geheilte "Therapeuten" ihrer eigenen Kinder eingesetzt werden, um vorherige embryonale oder frühkindliche Störungen, wie etwa aus der vorherigen Trennungsphase der Eltern, zu heilen.

Der Verein arbeitet hierbei auch mit Ärzten und Heilpraktikern zusammen, die die Kinder auf Strahlenbelastung und Umweltgifte testen und die Eltern ernährungstechnisch beraten können. Alle Leitlinien der präventiven Erziehungsberatung sind im Buch „Annegret Hallanzy: Die Transparente Therapie“ von einer systematischen Erforschung zur Entstehung psychischer Schäden abgeleitet und für die Testung von Kindern sowie die stärkende therapeutische Begleitung von Eltern oder Elternteilen umgesetzt.