Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Victor Hugo

 

Alternative Beratung zur ungewollten Schwangerschaft zum Schutzes für die Allerkleinsten

Viele ungewollt Schwangere - junge Mütter, junge Väter und auch manche vergewaltige Frauen - wissen nicht, dass zum einen ein Kind auch ausgetragen und zur Pflege/Adoption freigegeben werden kann. Zum anderen hinterlässt eine Abtreibung meist auch psychische Schäden bei beiden Elternteilen, die es dann bezüglich der eigenen tiefen Sinnerfüllung im gesamten Leben aufzuarbeiten gilt. Die staatlich oder kassenärztlich verfügbaren Schwangerschaftsberater sind darüber hinaus meist nicht darin ausgebildet, folgende Hilfestellungen zur Verfügung zu stellen:

  • nicht-moralisierende Stärkung für das bei psychospirituell stabilen Menschen vorhandene Empfinden, dass ein beseeltes Lebewesen bei der Schwangerschaft eingeladen wurde,
  • Überwindung von Traumen rund um das Schwangerwerden in ein bis zwei Beratungs-Sitzungen,
  • Kontaktaufnahme mit dem Embryo in Tiefenentspannung zur Förderung eines natürlichen Abgangs in tiefer gegenseitiger Einvernehmlichkeit und erfüllter Beziehungsaufnahme, oder erneute Entscheidungsfindung zum Austragen des Kindes, wenn es lieber bleiben möchte.

Dieses hoffentlich bald auch finanziell geförderte Vereinsprojekt schließt die Lücken in der staatlichen Sorge für ungewollt Schwangere und schenkt den Allerkleinsten ein Willkommensein.